Führungsrolle und Engagement/ Eigenverpflichtung

Die Geschäftsführung bestimmt die Ausrichtung des Unternehmens und gibt die Visionen und Grundsätze vor, wie man mit Sicherheit und Gesundheit im Unternehmen umgehen will vor. Sie verpflichtet sich selbst auf den Arbeitsschutz zu achten und dafür zu sorgen, dass die nachfolgenden Ebenen dieser Verpflichtung folgen und konkrete, regelmäßig überprüfte Ziele umsetzen. Hiermit  schafft sie den Rahmen für die Organisation und die Anwendung von Arbeitsschutz im gesamten Unternehmen und steuert die Entwicklung des Arbeitsschutzes. Oberstes Ziel ist dabei immer der Schutz und die stetige Verbesserung von Sicherheit und Gesundheit aller Angehörigen des Unternehmens. Entscheidend für die Entwicklung und Implementierung einer AGS-Politik ist die fortdauernde und proaktive Beteiligung der obersten Leitung. Ein weiterer wichtiger Punkt ist eine wechselseitige Kommunikation zwischen Mitarbeitern, Fremdfirmen und anderen Beteiligten und Akteuren des Arbeitsschutzes.